Burghauser Karatekas spenden 600 Euro an Kinderkrebshilfe

 

Die Karateabteilung des TV 1868 Burghausen ist inzwischen schon durch eine lange Spendentradition mit der Kinderkrebsgruppe BALU verbunden. Auch im Jahr 2015 haben die Sportler bei verschiedenen Anlässen für die Gruppe des Bayerischen Roten Kreuzes im Landkreis Altötting gesammelt, welche bereits 1991 gegründet wurde. Die Karatekas legen dabei großen Wert darauf, dass jeder Euro unbürokratisch bei Hilfsbedürftigen aus der Region ankommt, was bei BALU der Fall ist.

So war es für die Kampfsportler schon fast selbstverständlich, dass durch den Vorsitzenden des TV 1868, Norbert Stranzinger, den Abteilungsleiter Hans-Peter Lechner, und einen Vertreter der Karatekas, Christian Steinherr, ein Spendenscheck überreicht wurde. Die Spendensumme beträgt dieses Jahr 600 Euro. Übergeben wurde der Scheck an die Koordinatorin von BALU, Elisabeth Schneider. Derzeit betreut die Kinderkrebshilfe 40 Familien. Hierbei sei oft schnelle finanzielle Hilfe entscheidend und mit den Spendengeldern könne BALU schnell reagieren und die betroffenen Familien optimal unterstützen, so Elisabeth Schneider.

Die Burghauser Karatekas wünschen allen BALU-Familien ein schönes Weihnachtsfest und alles Gute im neuen Jahr!