Für die Burghauser Karateka des TV 1868 ist es jedes Jahr ein besonderes Ereignis, wenn der Bundestrainer des S.K.I.D., Akio Nagai Shihan (9. Dan), in die Salzachstadt kommt um Trainingseinheiten abzuhalten und Gürtelprüfungen abzunehmen. Und zugleich ist es schon Tradition: Zum 20. Mal besuchte der Großmeister vergangenes Wochenende den Burghauser Karateverein.

Dafür dankte ihm Dojo-Leiter Hans-Peter Lechner ganz herzlich.

Und auch der 1. Vorstand des TV 1868, Norbert Stranzinger, richtete einige Worte an die Anwesenden. Neben seinem Dank an Akio Nagai Shihan und Hans-Peter Lechner für das alljährliche Ausrichten des Lehrgangs, bemerkte er, dass eine solche Veranstaltung vor allem durch die vielen Besucher und Teilnehmer lebt. Scherzhaft meinte er, dass die Halle wohl bald ausgebaut werden müsse, schließlich waren Karateka aus ganz Bayern und Österreich zum 20-jährigen Jubiläum der Karateabteilung angereist und füllten mit insgesamt fast 100 Teilnehmern die Turnhalle.

Außerdem nutzte Norbert Stranzinger die Gelegenheit um die Gäste zum nächsten bevorstehenden Großereignis einzuladen: Der 150-Jahrfeier des TV 1868 im Jahr 2018.

Ein ganzes Jahr lang werden dabei immer wieder Feierlichkeiten stattfinden und der TV 1868 wird zahlreiche große Sport-Events in Burghausen ausrichten.

Abschließend wünschte der 1. Vorstand den Karatekas einen lehrreichen und verletzungsfreien Lehrgang und damit begann auch schon das Training.

Zwei Tage lang schwitzten die Lehrgangsteilnehmer, da einer der Trainingsschwerpunkte auf der Schnelligkeit lag. Aber auch Techniken, Kombinationen und Kampftraining kamen nicht zu kurz. So blicken die Trainierenden auf ein intensives und sehr interessantes Wochenende zurück, von dem jeder viel neues Wissen und tolle Erfahrungen mitnehmen konnte.

Im Anschluss an das Training am Sonntag fanden dann die Gürtelprüfungen statt.

Dabei wurden drei Kategorien geprüft: Grundtechniken, Partner-/ Kampfübungen und Kata (= Formenlauf).

Aus Burghauser Sicht absolvierten 19 Karateka die Prüfung zum Gelbgurt, fünf zum Orangegurt und ein Teilnehmer erhielt den Grüngurt.

Im Einzelnen sind die Prüflinge

  • zum Gelbgurt: Amit und Kamaldeep Ahitan, Emily und Sabine Arndt, Rainer, Bettina und Markus Brandstätter, Carola Entsfellner, Rebecca Langer, Thomas und Lena Ober, Sebastian Pregler, Pearl Rose-Zertka, Jana Schnaitl, Theresa Sigl, Felix Sturm, Andrea Umkehrer, Paula Winter, Katharina Hügel
  •          zum Orangegurt: Alina und Hannah Wöltje, Birgit Bauer, Sneha Thapa, Julia Schmid
  •          zum Grüngurt: Peter Rauchenbichler

Alle Prüflinge bestanden die Prüfung und zeigten, dass sie gut auf die Prüfung vorbereitet waren.

Dojo-Leiter Hans-Peter Lechner gratuliert allen zur bestandenen Prüfung und zu den gezeigten, hervorragenden Leistungen.

Und für alle, die Karate selbst einmal ausprobieren wollen, startet am 18.01.2017 wieder ein Anfängerkurs in Burghausen.