Karatekas des TV 1868 erneut sehr erfolgreich

 

Auf der Offenen Bayerischen Nachwuchsmeisterschaft, welche am vergangenem Sonntag in Simbach an Inn anlässlich des 35-jährigen Bestehens des Simbacher Karatevereins dort ausgetragen wurde, konnten die Karatekas des TV 1868 erneut ihr Können beweisen.

Die Starter zeigten starke Nerven und dass sich die vielen Trainings- und Sondertrainingseinheiten zur Vorbereitung auf die Meisterschaft gelohnt haben.

Insgesamt konnten die Burghauser 12 Medaillen (4x Gold, 3x Silber, 5x Bronze) mit nach Hause in die Salzachstadt nehmen.

Alina Wöltje, welche erst vor wenigen Wochen ihre Gelbgurtprüfung absolvierte, startete in der Gruppe der Kinder (8-11 Jahre, Gelb- und Orangegurt). Dabei behielt sie bei ihrer ersten Meisterschaft einen kühlen Kopf und setzte sich souverän sowohl in Kata als auch in Kumite bei einer großen Konkurrenz durch und sicherte sich jeweils den 1. Platz.

In der gleichen Kategorie waren auch Jan Walter und Birgit Bauer vertreten, welche ebenfalls hervorragende Leistungen zeigten, jedoch den Sprung aufs Treppchen bei dem - auch für sie ersten - Wettkampf nicht schafften.

Eileen Meier errang bei den Kindern von 8-11 Jahren (Grün- bis Braungurt) in Kata den 3. Platz und in Kumite sogar Silber.

Hannah Wöltje stellte sich einer großen Herausforderung und startete als frisch gebackener Gelbgurt in der Kategorie der Mädchen von Gelb- bis Grüngurt (12-15 Jahre). Dabei musste sie sich in Kata mit dem undankbaren 4. Platz zufriedengeben, belegte in Kumite jedoch mit einer tollen Leistung den 3. Platz.

Michael Santos stellte bei den Jungen (12-15 Jahre, Gelb- bis Grüngurt) seine Wettkampferfahrung unter Beweis und gewann somit zweimal Silber.

Andreas Speckbacher startete bei den Herren (ab 16 Jahre) von Gelb- bis Grüngurt und belegte dabei in Kata den 1. Platz sowie in Kumite den 3. Platz.

Ebenfalls Gold und Bronze konnte Christian Keller mit nach Hause nehmen. Er erreichte bei den Herren (Violett- und Braungurt) in Kata den 3., in Kumite sogar den 1. Platz.

Andrea Stadelmann ging bei den Damen (bis Braungurt) an den Start und sicherte sich in Kata Bronze. In Kumite verpasste sie den Sprung aufs Siegertreppchen knapp und belegte den 4. Platz.

Der Burghauser Abteilungsleiter und Trainer Hans-Peter Lechner zeigte sich mit den Leistungen seiner Karatekas hoch zufrieden.